Musiktheorie

Sprecher:
 
Prof. Dr. Christoph Hust
Dittrichring 21, D-04109 Leipzig
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Stellvertreterin:
 

Prof Dr. Inga Mai Groote
Musikwissenschaftliches Seminar
Universität Heidelberg
Augustinergasse 7
69117 Heidelberg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 
 

Aktuelles

Sommerakademie in Verbindung mit der HMT Leipzig:
»Die Klavierfantasien von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann: Analyse · Historischer Kontext · Interpretation«
21. bis 23. September 2015, Leipzig
 
Teilsymposion im Rahmen der GfM-Jahrestagung:
»Tonkunst und ›Artzneygelahrtheit‹ im 18. Jahrhundert: Die Rolle der Musik bei den ›vernünftigen Ärzten‹ aus Halle«
2. Oktober 2015, 9:00–13:00 Uhr, Halle

 

 
 
 
 

Aktivitäten der Fachgruppe

aktuell 27 Mitglieder

13. September 2013
Einsetzung durch die Mitgliederversammlung

14. Dezember
Konstituierung

7. Februar 2014
Mitgliedertreffen (Satzung, Konzeption eines Arbeitsprogramms)

12. Juli
Mitgliedertreffen (Vorbereitung des Teilsymposions 2014)

17. September
Teilsymposion bei der GfM-Jahrestagung in Greifswald: Musiktheorie im geteilten Deutschland der Nachkriegszeit

17. Januar 2015
Mitgliedertreffen (Vorbereitung des Programms 2015)

21.–23. September
Sommerakademie Die Klavierfantasien von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann an der HMT Leipzig, unterstützt von der Society for Music Theory

2. Oktober
Teilsymposion bei der GfM-Jahrestagung in Halle: Tonkunst und »Artzneygelahrtheit« im 18. Jahrhundert: Die Rolle der Musik bei den »vernünftigen Ärzten« aus Halle, Mitgliedertreffen

Jan./Febr. 2016
geplantes Mitgliedertreffen

September geplantes Teilsymposion bei der GfM-Jahrestagung in Mainz:

Riemann-Rezeption weltweit (Arbeitstitel)

Geschäftsordnung der Fachgruppe Musiktheorie

1. Aufgaben

  1. Die Fachgruppe ist eine Arbeitsgemeinschaft von im Bereich Musiktheorie tätigen Mu­sikwissenschaftler_innen.
  2. Sie fördert die Kontakte und den wissenschaftlichen Austausch zwischen ihren Mit­gliedern und über die Fachgruppe hinaus.
  3. Die Veranstaltungen der Fachgruppe stehen allen Interessent_innen offen.

2. Mitgliedschaft und Wahlrecht

  1. Mitglied der Fachgruppe kann werden, wer Mitglied der Gesellschaft für Musikfor­schung ist und zur musiktheoretischen Forschung und Lehre im Rahmen der von der Fach­gruppe vertretenen Themen beitragen möchte.
  2. Das Wahlrecht regelt die Satzung der Gesellschaft für Musikforschung.

3. Fachgruppensitzungen und sonstige Veranstaltungen

  1. Fachgruppensitzungen finden in der Regel jährlich während der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung statt. Weitere Sitzungen können zur Vorbereitung und Durchführung von Sym­posien, Workshops und anderen Aktivitäten dienen.
  2. Zu den Sitzungen lädt der_die Sprecher_in oder der_die Stellvertreter_in unter An­ga­­be der Tagesordnung ein. Ei­ne Sitzung kann auch auf Wunsch von mindestens fünf Mit­gliedern einberufen wer­den. Einladungen erfolgen über die E-Mail-Liste der Fach­grup­pe.

4. Sprecher_in und Stellvertreter_in

  1. Die Arbeit der Fachgruppe wird durch eine_n Sprecher_in sowie durch eine_n Stell­ver­­tre­ter_in koordiniert.
  2. Der_die Sprecher_in und der_die Stellvertreter_in werden im Rahmen einer Fach­grup­pen­sit­zung mit einfacher Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten gewählt. Die Amtszeit be­trägt vier Jahre. Wiederwahl ist möglich.

Leipzig, 7. Februar 2014