Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Kommission für Auslandsstudien |
Foto: Sabine Meine Show image information
Fachgruppe Deutsch-Ibero-Amerikanische Musikbeziehungen Show image information
Fachgruppe Systematische Musikwissenschaft |
Foto: Kröninger, ERC-Projekt SloMo, UHH Show image information
Fachgruppe Freie Forschungsinstitute Show image information
Fachgruppe Musikwissenschaft im interdisziplinären Kontext |
Philips Pavillon von Le Corbusier Show image information
Fachgruppe Nachwuchsperspektiven |
Grafik: Sonja Kieser Show image information
Fachgruppe Digitale Musikwissenschaft |
Foto: Andreas Münzmay Show image information
Fachgruppe Instrumentenkunde Show image information
Fachgruppe Musikethnologie und vergleichende Musikwissenschaft |
Links: Karnatische Musik mit Lalitha und Nandini Muthuswamy
Mitte oben: Das Tonbandgerät "Nagra IV-S" – ein Klang-Aufnahmegerät, das oft während Feldforschungen eingesetzt wurde
Mitte unten: Klangdokumente im Archiv
Rechts: Die Musikstudentin Chiu Ju Liao beim Stimmen einer Yueqin | Abbildung: Center for World Music, Hildesheim Show image information
Jan Vermeer, Die Musikstunde | Royal Collection (London) Show image information
D-Mbs Mus.ms. C, fo. 2v und 3r | http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00015144-2 Show image information

Kommission für Auslandsstudien | Foto: Sabine Meine

Fachgruppe Deutsch-Ibero-Amerikanische Musikbeziehungen

Fachgruppe Systematische Musikwissenschaft | Foto: Kröninger, ERC-Projekt SloMo, UHH

Fachgruppe Freie Forschungsinstitute

Fachgruppe Musikwissenschaft im interdisziplinären Kontext | Philips Pavillon von Le Corbusier

Fachgruppe Nachwuchsperspektiven | Grafik: Sonja Kieser

Fachgruppe Digitale Musikwissenschaft | Foto: Andreas Münzmay

Fachgruppe Instrumentenkunde

Fachgruppe Musikethnologie und vergleichende Musikwissenschaft | Links: Karnatische Musik mit Lalitha und Nandini Muthuswamy Mitte oben: Das Tonbandgerät "Nagra IV-S" – ein Klang-Aufnahmegerät, das oft während Feldforschungen eingesetzt wurde Mitte unten: Klangdokumente im Archiv Rechts: Die Musikstudentin Chiu Ju Liao beim Stimmen einer Yueqin | Abbildung: Center for World Music, Hildesheim

Jan Vermeer, Die Musikstunde | Royal Collection (London)

D-Mbs Mus.ms. C, fo. 2v und 3r | http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00015144-2

Senior Lecturer (w/m/d) für Musiktheorie (vollbeschäftigt, befristet)

Salzburg, Department für Komposition und Musiktheorie

Deadline: 31.03.2022

Senior Lecturer (w/m/d) für Musiktheorie (vollbeschäftigt, befristet)
ab WS 2022/2023 im Department für Komposition und Musiktheorie
der Universität Mozarteum Salzburg

Zahl: 1068/1-2022

Zur Bereicherung unseres Teams suchen wir eine Persönlichkeit, die das Fach Musiktheorie im ganzen Spektrum vertritt (Tonsatz, Gehörbildung, Analyse), über Teamgeist verfügt und große Leidenschaft für das Fach Musiktheorie in seinen künstlerischen, musikpraktischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Ausprägungen mitbringt.

Es wird ein auf vorerst zwei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis als Senior Lecturer mit 100 Prozent einer Vollbeschäftigung zur Universität Mozarteum Salzburg mit der Option auf unbefristete Übernahme begründet. Das Entgelt richtet sich nach der Gehaltsgruppe B1 des Kollektivvertrages der Universitäten und beträgt monatlich mindestens € 3.058,60 brutto (14 x p.a.). Das monatliche Bruttoentgelt kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung erhöhen.

Der Aufgabenbereich umfasst

  • Lehre im Bereich Musiktheorie: Tonsatz und Gehörbildung, bei Bedarf Pflichtfach Musikanalyse (die Zuteilung erfolgt nach curricularem Bedarf und den persönlichen Stärken der ausgewählten Person);
  • Abdeckung eines breiten Spektrums von Studienrichtungen: Lehre von Pflichtund Ergänzungsfächern für Studierende in den im Department angesiedelten Zentralen Künstlerischen Fächern (ZKF) Musiktheorie, Komposition und Dirigieren, sowie für Lehramtsstudierende und Studierende aller künstlerischen Studiengänge;
  • Abhaltung von musiktheoretisch-didaktischen Lehrveranstaltungen
  • Betreuung von Bachelorarbeiten in allen Studienbereichen (je nach Bedarf)

Wir erwarten uns von Ihnen

  • ein abgeschlossenes einschlägiges Studium im Fach Musiktheorie/Tonsatz mit einem Mindestabschluss von Diplom, Magister oder Master;
  • ein breites und tiefes Verständnis des Fachgebiets in seinen historischen und aktuellen Entwicklungen;
  • mehrjährige Lehrerfahrung auf Hochschul- oder Universitätsniveau;
  • Teamgeist und die Bereitschaft, sich in einem kollegialen Umfeld einzubringen;
  • Offenheit für verschiedene fachliche Ausprägungen in künstlerischer, musikpraktischer, pädagogischer und wissenschaftlicher Hinsicht;
  • Mitarbeit in der Durchführung von Prüfungen, der Entwicklung des Curriculums, in Gremien und der universitären Selbstverwaltung;
  • Mitarbeit an künstlerischen und wissenschaftlichen Projekten des Departments für Komposition und Musiktheorie;
  • Präsenz vor Ort (Bereitschaft, Salzburg und Umgebung als Lebensmittelpunkt zu wählen).

Erwünscht wäre:

  • ein Studienabschluss im Fach Gehörbildung/Hörerziehung;
  • eine Spezialisierung in einem pädagogisch-didaktischen oder stilistischen Bereich;
  • künstlerischer Hintergrund als Musiker*in oder Komponist*in

Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind, können nicht vergütet werden.

Die Universität Mozarteum Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim künstlerischen, wissenschaftlichen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Menschen mit Behinderung, die entsprechend qualifiziert sind, werden ebenfalls ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis spätestens 31.03.2022 online unter folgendem Link erbeten: https://www.uni-mozarteum.at/apps/fe/karriere/.