Aktuelles | Mitteilungen

Internationales Seminar für deutsche Lehramt-Musik-Studis + EAS-Conference in Malmö 2019

Vom 14.-17. Mai 2019 findet in Malmö (Schweden) das 17te International EAS Student Forum im Kontext der 27th EAS Conference statt. Aus Deutschland können 1-2 (!) Studierende daran teilnehmen.
Bewerbungen bitte bis 3. Dezember per Email an den National Coordinator für Deutschland, Prof. Dr. Christopher Wallbaum: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Die Ausschreibungsunterlagen können Sier hier als WORD Dokument herunterladen.
 

Ausschreibung DFG-Villa Vigoni Förderprogramm "Deutsch-Italienische Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften 2020"

Ausschreibung
Deutsch-Italienische Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften
2020

Die Villa Vigoni schreibt im Rahmen einer Vereinbarung mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft für das Jahr 2020 wiederum ein Veranstaltungsprogramm zwischen Deutschland und Italien zur Förderung der Geistes- und Sozialwissenschaften aus.
Zielsetzung des Programms ist u.a. die Exploration aktueller Herausforderungen in den Geistes- und Sozialwissenschaften aus vergleichender deutscher und italienischer Perspektive sowie die Mobilisierung neuer Verbindungen zwischen deutscher und italienischer Wissenschaft. Dabei müssen nicht zwingend exklusiv deutsch-italienische Themen behandelt werden.
Kern des Programms sind die Villa Vigoni-Gespräche. Diese gelten Themen, welche die aktuellen Debatten zur Kultur, Geschichte und Gesellschaft Europas vertiefen. Im Mittelpunkt steht die intensive Auseinandersetzung im Gespräch, die sich bewusst von den üblichen Konferenzformaten unterscheidet. Die Teilnehmerzahl ist daher begrenzt; ein Kreis von 20 Personen ist die Richtzahl.
Ausdrücklich erwünscht sind Doktoranden- und Postdoc-Kolloquien (mit bis zu vier Dozenten).
Es besteht auch die Möglichkeit, Anträge für das Format Close Reading “Klassiker lesen” zu stellen.
Das Vorhaben soll dem institutionellen Auftrag der Villa Vigoni Rechnung tragen, „die deutsch-italienischen Beziehungen in Wissenschaft, Bildung und Kultur im europäischen Geist“ zu fördern, und möglichst auch eine Begegnung des wissenschaftlichen Nachwuchses ermöglichen.
Das Programm will die europäische Mehrsprachigkeit fördern. Deshalb wird begrüßt, wenn die Veranstaltung auf Deutsch und/oder auf Italienisch stattfindet; die Veranstaltung kann auch in einer gemeinsamen dritten Sprache (z. B. Englisch) stattfinden. Simultanübersetzung kann nicht beantragt werden.

Weiterlesen...

Internationaler Händel-Forschungspreis 2019

Ausschreibung

Internationaler Händel-Forschungspreis 2019

Die Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft vergibt 2019 zum vierten Mal einen Internationalen Forschungspreis an eine junge Wissenschaftlerin / einen jungen Wissenschaftler, die / der durch hervorragende Forschungen zu Leben und Werk Georg Friedrich Händels hervorgetreten und die Ergebnisse in einer Forschungsarbeit dokumentiert hat. Auch Forschungsteams können ausgezeichnet werden.

Der Händel-Forschungspreis wird gefördert durch die Stiftung der Saalesparkasse.

Der Preis ist mit 2.000,00 € dotiert und mit einem Vortrag der Preisträgerin / des Preisträgers auf der wissenschaftlichen Konferenz anlässlich der Händel-Festspiele in Halle

(3. bis 5. Juni 2019) verbunden.

Bewerben können sich Absolventinnen / Absolventen der Musikwissenschaft oder verwandter Fachrichtungen mit ihrer zwischen 2016 und 2018  abgeschlossenen Master-, Magister- oder Doktorarbeit sowie Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftler mit äquivalenten Forschungsarbeiten. Auch exzellente historisch-kritische Editionen können Gegenstand des Preises sein. Die eingesandten Arbeiten können in Deutsch oder Englisch abgefasst sein.

Weiterlesen...

Beethoven Pastoral Project: Aufruf zum Jubiläum 2020

2020 feiert Deutschland mit der ganzen Welt den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Die Beethovenstadt Bonn ist heute UNO-Stadt mit Sitz des Weltklimasekretariates der Vereinten Nationen.
 
Das BEETHOVEN PASTORAL PROJECT lädt Künstler und Ensembles auf der ganzen Welt ein, sich zu einem in dieser Form noch nie initiierten Netzwerk zusammenzuschließen. Gemeinsam gestalten Sie im eigenen Engagement durch Ihre Interpretation und Auseinandersetzung mit Ludwig van Beethovens „Pastorale“-Sinfonie im Zeitraum vom 5. Juni 2018 bis 5. Juni 2020 ein kraftvolles Statement zum Klima- und Umweltschutz und für eine nachhaltige Entwicklung – für eine bessere Welt, für uns alle!
 
Seien Sie dabei und werden Sie Teil eines großen Netzwerks! Registrieren Sie sich mit Ihrem Statement unter www.beethoven-pastoral-project.com. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Homepage.
 
Das Projekt wird unterstützt vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres.
 

Aufruf! - Couchsurfing für MusikwissenschaftlerInnen -

Für viele MusikwissenschaftlerInnen ist es notwendig, Forschungsreisen zu unternehmen. Gleichzeitig reicht die Menge der zur Verfügung stehenden Mittel oft nicht aus.
Der Vorstand der Gesellschaft für Musikforschung unterstützt daher eine Initiative zur Schaffung einer "Übernachtungs-Datenbank" für Mitglieder der Gesellschaft.

Weiterlesen...

Online-Streaming-Dienst medici.tv

Die Bayerische Staatsbibliothek bietet für die lizenzierten Nutzer des FID Musikwissenschaft bis Ende November 2018 einen Testzugriff auf den Online-Streaming-Dienst medici.tv an. Er bietet Video-Mitschnitte von herausragenden aktuellen und historischen Konzert-, Ballett- und Opernaufführungen sowie Meisterklassen an.
Das Angebot wird jährlich um ca. 200 Neuproduktionen bereichert. Sollte der Testzugang in der Fachcommunity ein sehr positives Echo finden, wird eine Lizenzierung im Rahmen des FID Musikwissenschaft angestrebt. Daher möchten wir Sie einladen, uns Ihr Feedback zu medici.tv an die email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zukommen zu lassen. Alle über das FID Musikwissenschaft lizenzierten Produkte finden Sie auf dieser Webseite:
 
 

Deutsches Musikinformationszentrum präsentiert neues Informationsportal

Bonn, April 2018

Pressemitteilung

Musikalische Fort- und Weiterbildung in Deutschland
 
Deutsches Musikinformationszentrum präsentiert neues Informationsportal
 
Lebenslanges Lernen ist heute wichtiger denn je. Immer mehr Menschen interessieren sich für Möglichkeiten, sich aktiv neue Kenntnisse anzueignen, auch im Musikbereich. Ab sofort präsentiert das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ),  eine Einrichtung des Deutschen Musikrats, unter https://kurse.miz.org ein neues bundesweites Informations- und Rechercheportal zur musikalischen Fort- und Weiterbildung. Jährlich weit über 2.000 Kurse bieten dabei  für jeden, vom Musikamateur bis zum Profi, das passende Angebot. Entstanden ist das deutschlandweit einzigartige Portal in enger Zusammenarbeit mit den Trägern der musikalischen Fort- und Weiterbildung in Deutschland, insbesondere den Bundes- und Landesmusikakademien.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok