Deutsch-Ibero-Amerikanische Musikbeziehungen

Zur Fachgruppe

Die Fachgruppe wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, die bisher an Einzelpersonen gebundene musikwissenschaftliche Forschung zu Themen der iberischen Halbinsel und Iberoamerika in der Gesellschaft für Musikforschung stärker sichtbar zu machen und zu vernetzen. Sie fördert dazu den Austausch zwischen denjenigen Wissenschaftler*innen, die im deutschsprachigen Raum zur Musik aus Spanien, Portugal, den lateinamerikanischen Ländern sowie zu transatlantischen Beziehungen und Global South forschen. In Tagungen und Publikationen bearbeitet die Fachgruppe Fragen von Export, Import und Zirkulation, die Mobilität von Personen, Dingen, Stilen und Konzepten sowie wissenschaftsgeschichtliche Aspekte ohne zeitliche Eingrenzung. Über Anfragen von Nachwuchswissenschaftler*innen, anderen Projekten und internationalen Kolleg*innen freut sich die Fachgruppe und teilt Informationen über die Mailingliste. In die Mailingliste können alle Interessierten aufgenommen werden.

Kontakt

Mailingliste: https://www.listserv.dfn.de/sympa/info/gfm.diam

Sprecher*innen

Dr. Diego Alonso Tomás
Humboldt Universität zu Berlin
Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
Am Kupfergraben 5
10117 Berlin
diego.alonso.tomas@hu-berlin.de

Prof. Dr. Christina Richter-Ibáñez
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt
Post: Eschersheimer Landstr. 29-39
Büro: Gervinusstr. 15 (Raum 208)
60322 Frankfurt am Main
christina.richter-ibanez@hfmdk-frankfurt.de