Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Kommission für Auslandsstudien |
Foto: Sabine Meine Show image information
Fachgruppe Deutsch-Ibero-Amerikanische Musikbeziehungen Show image information
Fachgruppe Systematische Musikwissenschaft |
Foto: Kröninger, ERC-Projekt SloMo, UHH Show image information
Fachgruppe Freie Forschungsinstitute Show image information
Fachgruppe Musikwissenschaft im interdisziplinären Kontext |
Philips Pavillon von Le Corbusier Show image information
Fachgruppe Nachwuchsperspektiven |
Grafik: Sonja Kieser Show image information
Fachgruppe Digitale Musikwissenschaft |
Foto: Andreas Münzmay Show image information
Fachgruppe Instrumentenkunde Show image information
Fachgruppe Musikethnologie und vergleichende Musikwissenschaft |
Links: Karnatische Musik mit Lalitha und Nandini Muthuswamy
Mitte oben: Das Tonbandgerät "Nagra IV-S" – ein Klang-Aufnahmegerät, das oft während Feldforschungen eingesetzt wurde
Mitte unten: Klangdokumente im Archiv
Rechts: Die Musikstudentin Chiu Ju Liao beim Stimmen einer Yueqin | Abbildung: Center for World Music, Hildesheim Show image information
Jan Vermeer, Die Musikstunde | Royal Collection (London) Show image information
D-Mbs Mus.ms. C, fo. 2v und 3r | http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00015144-2 Show image information

Kommission für Auslandsstudien | Foto: Sabine Meine

Fachgruppe Deutsch-Ibero-Amerikanische Musikbeziehungen

Fachgruppe Systematische Musikwissenschaft | Foto: Kröninger, ERC-Projekt SloMo, UHH

Fachgruppe Freie Forschungsinstitute

Fachgruppe Musikwissenschaft im interdisziplinären Kontext | Philips Pavillon von Le Corbusier

Fachgruppe Nachwuchsperspektiven | Grafik: Sonja Kieser

Fachgruppe Digitale Musikwissenschaft | Foto: Andreas Münzmay

Fachgruppe Instrumentenkunde

Fachgruppe Musikethnologie und vergleichende Musikwissenschaft | Links: Karnatische Musik mit Lalitha und Nandini Muthuswamy Mitte oben: Das Tonbandgerät "Nagra IV-S" – ein Klang-Aufnahmegerät, das oft während Feldforschungen eingesetzt wurde Mitte unten: Klangdokumente im Archiv Rechts: Die Musikstudentin Chiu Ju Liao beim Stimmen einer Yueqin | Abbildung: Center for World Music, Hildesheim

Jan Vermeer, Die Musikstunde | Royal Collection (London)

D-Mbs Mus.ms. C, fo. 2v und 3r | http://mdz-nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00015144-2

Dokumente zur Geschichte der GfM

Einführung von Tobias Robert Klein (Berlin)

Zu den institutionellen Schauplätzen und Spielfeldern, auf denen Forscherinnen und Forscher die Gegenstände und Methoden ihrer Disziplin verhandeln, gehören auch die gegenüber Hochschulen, Forschungsinstituten oder Akademien bisweilen etwas vernach­lässigten wissen­schaftlichen Fach­gesell­schaften. Die vor nunmehr 75 Jahren in Kiel 1947 gegründete Gesellschaft für Musikforschung bildet hier keine Ausnahme: Mehr noch als in der personellen Zusammensetzung ihres Vorstands oder den Beiträgen der viermal jährlich erscheinenden Zeit­schrift Die Musikforschung erweisen sich die Programme der seit 1948 abgehaltenen Jahrestagungen, die hier der interessierten Öffentlichkeit als Beitrag zur institutio­nellen Selbstreflexion wie zur Befruchtung der fach­geschicht­lichen Forschung zur Verfügung gestellt werden, als ein getreues Spiegel­bild musikologischer „Normal Science“ und deren all­mählicher Transformation. Solche Veränderungen betreffen einerseits die Themen des Fachs: Seit den späten 1960er Jahren wird die neuere und neueste Musik­geschichte zu einem etablierten Gegenstand, und Bemühungen zur Repräsentanz neuer Gebiete wie Populärer Musik oder ideologiekritischer Ansätze kündigen sich zaghaft in den 1990er Jahren an.

Ebenso aufschlussreich wie die Themen sind anderer­seits auch die Formate der Veranstaltungen: Die zwischen den Kongressen liegenden Jahres­tagungen der 1950er und frühen 1960er Jahren verlegt man nicht selten in fern der Hochschulwelt gelegene „schöne Städte“: Neben Gremiensitzungen und der Mitgliederversammlung beschränkt sich das wissenschaftliche Programm bisweilen auf einen Festvortrag, der zwischen Konzerten, Besichtigungen oder Busausflügen in die nähere Umgebung der Tagungsstätte steht. Hierauf folgt die von der zweiten Hälfte der 1960er bis in die 1980er Jahre reichende Zeit themenbezogener Tagungen (d. h. neben Vorstands-, Beirats- und Fach­gruppen­sitzungen ein oder zwei zentrale Hauptsymposien) am Standort eines Universitäts- oder Hoch­schul­instituts. Seit den späten 1980er und 1990er Jahren nähern sich die Jahrestagungen schließlich schrittweise dem gegenwärtig üblichen Format und unterscheiden sich im Wesent­lichen nur noch durch ihre Dauer sowie die Zahl der Symposien und Referatssektionen von den alle vier bis fünf Jahre ausgerichteten Kongressen der Gesellschaft. Sofern die Tagungs­berichte im Open Access verfügbar sind, werden auch sie hier verlinkt und laden so zu aufschlussreichen Vergleichen mit den ursprünglichen Programmen ein.

Die digitale Veröffentlichung der gesammelten Tagungsprogramme verdankt sich einer zunächst auf der Jahrestagung 2017 in Kassel artikulierten persönlichen Initiative aus dem Kreis der Mitglieder. In einem ersten Schritt realisiert werden konnte sie nun durch die tatkräftige Unter­stützung zweier Vorstände der Gesellschaft für Musikforschung, der Geschäftsstelle in Kassel, sowie von Annette van Dyck-Hemming, die Rohdaten zu den Tagungen zusammen­gestellt, und von Sebastian Bolz, der die Bereitstellung der Materialien auf Zenodo vorgenommen hat.

Für die Zukunft ist eine Vervollständigung der einstweilen bis zur Jahrtausendwende vorliegenden Programme durch die Daten und Dateien bis zur Gegenwart vorgesehen.

Die Tagungen der GfM

1946-1949
Jahr Ort Programm Beitragspublikation
1946 Göttingen [verschoben]  
1947 Göttingen Ausbildung-, Studien- und Nachwuchs­fragen; Rest­bestände des Staatl. Institutes für deutsche Musik­forschung; Arbeits­beziehungen zum Ausland, Austausch von Publikationen; Musikdruck (Fach­zeit­schriften­wesen, musikpraktische und -wissen­schaft­liche Ausgaben  
1948 Rothenburg o. d. T. Ost und West in der Musikgeschichte; Skizzen zu Beethovens Missa solemnis; Nachleben des Minnesangs im liturgischen Spiel in: Die Musik­forschung 1 (1948), H. 2/3

 

1950-1959
Jahr Ort Programm Beitragspublikation
1950 Lüneburg Ältere Musik­geschichte; Neuere Musik­geschichte; Musikal. Volks- und Völker­kunde; Vergleichende Musik­wissenschaft; Ästhetik und Psychologie; Theorie, Pädagogik und Sozio­logie; Akustik und Instrumentenkunde  
1950 Leipzig Wissenschaftliche Bachtagung Bericht über die wissenschaftliche Bachtagung der Gesellschaft für Musikforschung. Leipzig 23. bis 26. Juli 1950, hg. v. Walther Vetter und Ernst Hermann Meyer, Leipzig
1951 Kassel Mitglieder­versammlung  
1952 Regensburg Mitglieder­versammlung  
1953 Bamberg Musikerziehung und Musikwissenschaft; Heutige Aufgaben der Instrumentenkunde; Die Kompositionslehre des 16. und 17. Jahrhunderts; Der volks- und völkerkundliche Beitrag zur Musikgeschichte; Singstil und Instrumentalstil in der europäischen Musik Bericht über den internationalen musikwissenschaftlichen Kongress Bamberg 1953, hg. v. Wilfried Brennecke u. a., Kassel/Basel 1954
1954 Köln Probleme der Aufführungspraxis  
1955 Leipzig / Halle Probleme der Instrumentalmusik und Aufführungspraxis; Gegenwart und Erbe im Musikleben  
1956 Hamburg Wort und Ton; Akustische Musikforschung; Ethnologische Musikforschung; Die Musik in den artes liberales Bericht über den Internationalen musikwissenschaftlichen Kongreß Hamburg 1956, hg. v. Walter Gerstenberg u. a., Kassel/Basel 1957
1957 Berlin In Verbindung mit den Berliner Festwochen; keine Mitglieder­versammlung  
1957 Kiel Mitgliederversammlung  
1958 Köln Mitgliederversammlung in Verbindung mit dem 7. Kongreß der Internationalen Gesellschaft für Musikwissenschaft  
1959 Nürnberg Nürnberg in der Musikgeschichte  
1960-1969
1970-1979
Jahr Ort Programm Beitragspublikation
1970 Bonn Beethoven, Die Oper, Die Musik in der ersten Hälfte des 20. Jh., Reflexion über musikgeschichtliche Forschung heute Bericht über den internationalen musikwissenschaftlichen Kongress Bonn 1970, hg. v. Carl Dahlhaus u. a., Kassel u. a. 1971 
1971 Hannover Schulmusik und Musikwissenschaft  
1972 Kassel Mitgliederversammlung  
1973 Bochum Die Oper um 1900; Musikwissenschaft und Gesamt­hochschule  
1974 Berlin Musikwissenschaftliche Berufsbilder Bericht über den internationalen musikwissenschaftlichen Kongreß Berlin 1974, hg. v. Hellmut Kühn und Peter Nitsche, Kassel u. a. 1980
1975 Würzburg Alessandro Scarlatti, Harmonischer Rhythmus Colloquium Alessandro Scarlatti Würzburg 1975, hg v. Wolfgang Osthoff und Jutta Ruile-Dronke, Tutzing 1979 
1976 Freiburg i. Br. Aspekte und Methoden der Musik­geschichts­schreibung in: Die Musikforschung 30 (1977), H. 2
1977 München Notenschrift und Aufführungspraxis Notenschrift und Aufführung, hg. v. Theodor Göllner, Tutzing 1980
1978 Hamburg Die frühdeutsche Oper und ihre Beziehungen zu Italien, England und Frankreich; Mozart und die Oper seiner Zeit Die frühdeutsche Oper und ihre Beziehungen zu Italien, England und Frankreich – Mozart und die Oper seiner Zeit, hg. v. Constantin Floros, Laaber 1981
1979 Göttingen Stellung der systematischen Musikwissenschaft innerhalb der Musikwissenschaft in: Die Musikforschung 33 (1980), H. 4
1980-1989
Jahr Ort Programm Beitragspublikation
1980 Kiel Gattung und Werk in der Musikgeschichte Norddeutschlands und Skandinaviens Gattung und Werk in der Musik­geschichte Nord­deutsch­lands und Skandinaviens, hg. v. Friedhelm Krummacher und Heinrich W. Schwab, Kassel u. a. 1982
1981 Bayreuth Geschichtlichkeit in außereuropäischer und europäischer Musik; Vor- und Frühgeschichte der komischen Oper; Die Musik der Dreißiger Jahre Bericht über den internationalen musik­wissenschaftlichen Kongress Bayreuth 1981, hg. v. Christoph-Hellmut Mahling und Sigrid Wiesmann, Kassel u. a. 1984
1982 Köln Joseph Haydn: Tradition und Rezeption Joseph Haydn: Tradition und Rezeption, hg. v. Georg Feder, Regensburg 1985
1983 Marburg Zeitbewußtsein und Zeitgestaltung Richard Wagners; Johannes Brahms; Anton Webern, Neue Entwicklungen in der Mittel­alter­forschung in: Die Musikforschung 37 (1984), H. 4
1984 Detmold Musiktheorie um 1700; Musikinstrumente der Hochkunst und der Volkskunst im wechselseitigen Gebrauch; Interpretations-Analyse  
1985 Stuttgart Bach – Händel – Schütz. Alte Musik als ästhetische Gegenwart Alte Musik als ästhetische Gegenwart. Bach, Händel, Schütz. Bericht über den internationalen musikwissenschaftlichen Kongreß Stuttgart 1985, hg. v. Dietrich Berke und Dorothee Hanemann, Kassel u. a. 1987
1986 Heidelberg Musik in der Universität  
1987 Münster Zeichen und Struktur in der Musik der Renaissance; Europäische Verflechtungen in Orgelbau und Orgelspiel Zeichen und Struktur in der Musik der Renaissance, hg. v. Klaus Hortschansky, Kassel 1989
1988 Eichstätt Gesellschaftsgebundene Unterhaltungsmusik des 18. Jh. Gesellschaftsgebundene instrumentale Unterhaltungsmusik des 18. Jahrhunderts, hg. v. Hubert Unverricht, Tutzing 1992
1989 Frankfurt a. M. Musik nach 1945; Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der Musik  
1990–1999
Jahr Ort Programm Beitragspublikationen
1990 Augsburg Skizzen und verworfene Fassungen  
1991 Mannheim Mozart und Mannheim Mozart und Mannheim, hg. v. Ludwig Finscher u. a., Frankfurt am Main u. a. 1994
1992 Erlangen Die musikalische Vielgestalt des 12. Jahrhunderts; Hugenotten in der Musikkultur Deutschlands  
1993 Freiburg i. Br. Musik als Text Musik als Text, hg. v. Hermann Danuser und Tobias Plebuch, Kassel 1998
1994 Leipzig Musikwissenschaft in Deutschland nach 1945; Die Ästhetik des Klassizismus und die Musik  
1995 Bochum Opernkomposition als Prozeß Opernkomposition als Prozess, hg. v. Werner Breig, Kassel 1996
1996 Regensburg Heiligenoffizien des Mittelalters; Die Neudeutsche Schule  
1997 Mainz Gesamtausgaben und ihre Bedeutung für die musikalische Praxis; Die Krise der Symphonie um 1850 – eine musikgeschichtliche Tatsache?  
1998 Halle Musikkonzepte – Konzepte der Musikwissenschaft Musikkonzepte – Konzepte der Musikwissenschaft, hrsg. von Kathrin Eberl und Wolfgang Ruf, Kassel 2000
1999 Saarbrücken Musikalische Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts; Kompositorische Entwicklungen in Frankreich und Deutschland nach 1945 Studien zu den deutsch-französischen Musikbeziehungen im 18. und 19. Jahrhundert, Saarbrücken 1999, hg. v. Herbert Schneider, Hildesheim 2002
2000-2009
Jahr Ort Programm Beitragspublikation
2000 Würzburg Komponieren in der einstimmigen Musik des Mittelalters; Der 'Komponist' Richard Wagner im Blick der aktuellen Musikwissenschaft  
2001 Hannover Musik, Wissenschaft und ihre Vermittlung; Musikwissenschaft 2001 – Lehre und Forschung im institutionellen Kontext; Klavier- und Orgelmusik im industriellen Zeitalter (1840–2000)  
2002 Düsseldorf Werk-Welten/Werk-Grenzen  
2003 Lübeck 'Stunde Null' – Zur Situation der Musik nach 1945; Johannes Brahms und die Musikforschung seiner Zeit  
2004 Weimar Musik und kulturelle Identität Musik und kulturelle Identität, hg. v. Detlef Altenburg und Rainer Bayreuther, Kassel u. a. 2012
2005 München Karl Amadeus Hartmann; Anfänge der Musiktherapie in Deutschland  
2006 Heidelberg Theater der Mozartzeit; Mozarts Opernwelten; Sinfonie zwischen den Weltkriegen  
2007 Köln Selbstreflexion in der Musik|Wissenschaft  
2008 Leipzig Musik – Stadt. Traditionen und Perspektiven urbaner Musikkulturen  
2009 Tübingen Sprachen und musikalische Gattungen; Schuberts kompositorische Auseinandersetzung mit musikalischen Gattungen  
2010-2019
Jahr Ort Programm Beitragspublikation
2010 Mainz Mitgliederversammlung; Die klassische Tradition: Deutsche und italienische Stimmen zur Musik­geschichte (Strohm)  
2010 Rom Mobilität und musikalischer Wandel  
2011 Kiel Kunstreligion und Musik 1800 – 1900 – 2000; Brahms am Werk; 'Italienisch' und 'Französisch' in Italien um 1400; (Re-)Sakrali­sierungs­tendenzen in der Musik seit 1950 Kunstreligion und Musik 1800 – 1900 – 2000, hg. v. Siegfried Oechsle und Bern Sponheuer, Kassel 2015; Brahms am Werk, hg. v. S. Oechsle u. a., München 2016
2012 Mannheim Musikwissenschaft - Nachkriegskultur - Vergangenheitspolitik  
2012 Göttingen Musik | Musiken. Strukturen und Prozesse  
2013 Dresden Filmmusik und Narration; Klang und Semantik in der Musik des 20./21. Jahr­hunderts; Historische Aufführungspraxis versus moderne Orchesterpraxis und -ästhetik  
2014 Greifswald Musikkultur des Ostseeraums in der Sattelzeit; Richard Strauss und die Musik des 20. Jahrhunderts  
2015 Halle (Saale) Die Teildisziplinen im Dialog Beiträge zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung 2015, hg. v. Wolfgang Auhagen und Wolfgang Hirschmann
2016 Mainz Wege der Musikwissenschaft Beiträge zum XVI. internationalen Kongress der Gesellschaft für Musikforschung 2016, hg. v. Gabriele Buschmeier und Klaus Pietschmann
2017 Kassel Musikverlagswesen; Das Populäre in der Musik Beiträge zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung in Kassel 2017, hg. v. Anette van Dyck-Hemming und Jan Hemming, Wiesbaden 2019
2018 Osnabrück Der Erste Weltkrieg in der musikwissenschaftlichen Forschung; Empirische Musikforschung; Die Musik der Welt und ihre musik­pädago­gischen Kontexte Musik in Konfrontation und Vermittlung, hg. v. Dietrich Helms, Osnabrück 2020
2019 Paderborn/Detmold Informatik und Musikwissenschaft im Dialog; Komponieren für das Radio; Clara Schumann; Musik­wissenschaft – Feminismus – Kritik Musikwissenschaft: Aktuelle Perspektiven, hg. v. Rebecca Grotjahn u. a., Paderborn/Detmold 2020
2020-2022
Jahr Ort Programm Beitragspublikation
2020 Bonn [verschoben]  
2021 Bonn Musikwissenschaft nach Beethoven   
2022 Berlin Nach der Norm: Musikwissenschaft im 21. Jahrhundert